Durch die Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Ok
   Weitere Informationen
Suchen
x
Suchen
Kategorie auswählen
Ort oder Postleitzahl
Umkreis
  • Suchen
  • Nachrichten
  • Meine Merkliste
  • Anzeige erstellen
  • Meine Anzeigen
  • Alle Kategorien
  • Kontaktanzeigen
  • Immobiliensuche
  • Autosuche
  • Profil Einstellungen
  • Hilfe
  • Support
Einloggen
 
 
Tusch-Bewertungen Purschke u.a.
 
Kategorie
Allgemeine Angaben
Zusätzliche Angaben
Bilder und Video
Beschreibung
Anzeige veröffentlichen
Kostenlos, schnell & einfach Inserate schalten!
Umkreissuche
+ Anzeige erstellen
Zurück

Tusch-Bewertungen Purschke u.a.

Festpreis
348x Angesehen 05.Mar 2024 Beobachten
Beschreibung

Tusch-Bewertung von Purschke - Strafverteidigung ohne Wert - vom 4.4.2021 in anwalt.de



Der juristische Gernegroß 'Fachanwalt für Strafrecht' - Chef der Kanzlei "rechtgutaufgehoben" - stinkt vor Selbstlob, wenn er sich selbst eine "qualitativ hochwertige Beratung" zuschreibt.


Meterweit neben seinem Mandanten sitzend, Belastungszeugen passieren zu lassen, Kuschen vor dem Vorsitzenden, stetige Verweigerung strafprozessualer Rechte wie dem § 147 StPO, der jedem Tusch-Mandanten die Weitergabe von staatsanwaltlichen und gerichtlichen Akten in Fotokopie zubilligt, weitgehende Teilnahmslosigkeit im Gerichtssaal usw. usw. zeigen Zeuginnen und Zeugen auf, was von diesem Möchtegern-Strafverteidiger zu halten ist: Herr Michael Tusch ist ein Schwätzer, ein Bluffer, dem kritische Mandanten, die sich dem "rechtgutaufgehoben"-Führer in Hannovers Luisenstraße 10/11 auslieferten - und mangels wirklicher Verteidigertätigkeit bitter enttäuscht wurden, ihr hart verdientes Geld verloren. Herr Michael Tusch sagt Ihnen glatt eine harte, konfrontative Strafverteidigung zu, obwohl er weiß, dieses Versprechen nicht einlösen zu können. - Dem Braunschweiger Zahnmediziner erging es nicht anders als dem Privatlehrer. Die zahnmedizinische Fachangestellte Müller wartet noch heute auf die Aktenauszüge der Justizbehörden in Fotokopie. Uneinsichtig verweigerte Tusch diese.


Ohne Aktenablichtungen kann kein Tusch-Mandant sein rechtliches Gehör wie das Recht auf Zeugenbefragung und das recht auf Abgabe von Erklärungen usw. vornehmen. Melden auch Sie sich bei Purschke und Juristen, um Ihre Erlebnisse mit Tusch, dem Schlechtverteidiger und Verurteilungsbegleiter, zu schildern.


Ein wirklicher Verteidiger muss "mit Feuer und Schwert" kämpfen und den Angeklagten "von der Verurteilungsprognose des Gerichts runterbringen. Das schaffen Sie nicht mit Freundlichkeiten." (Johann Schwenn, Fachanwalt für Strafrecht, Hamburg).


Das ist richtig.


Seinen großen Tag bekommt Tusch am 19. März 2024, 13.30 Uhr vor der 16. kleinen Strafkammer des Landgerichts Hannover, Saal 1 H 3.


Mehrere Zeugen und Zeuginnen belasten den als Zeugen geladenen Tusch.


Purschke und Juristen - immer die bessere Entscheidung, wenn Sie den Verdacht haben, Ihr Verteidiger sei eine Niete.


Telefon: 05109 - 6525 bzw. 0495109-6525


Anzeigenummer: 1059187 Diese Anzeige melden
Das könnte dich auch interessieren
30952 Ronnenberg
Blumenstraße 4 Zeige Route
Informiert.at Nutzer Privater Anbieter
Mitglied seit: 10.06.2016


0 Bewertungen
Nachricht senden
04951096525
Tipps für deine Sicherheit
Diese Anzeige melden
Anzeige drucken
Nachricht senden
Anrufen

Kostenlos, schnell & einfach Inserate schalten!
Kostenlos, schnell & einfach Inserate schalten!

Folge uns auf
Newsletter
Gebe deine E-Mail Adresse ein und verpasse keine Neuigkeiten mehr.
Abonniert. Prüfe dein Posteingang.
 
Mit dem Absenden des Buttons erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Newsletter-Anmeldung einverstanden. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Copyright © 2007 - 2024 Informiert.at.
Alle Rechte vorbehalten. Externe Ausgewiesene Marken gehören ihren jeweiligen Eigentümern